graphic
graphic
graphic
Wedding-Schule

Auf einen Blick:

  • AdresseAntonstraße 10, 13347 Berlin
  • BezirkMitte
  • Kulturagenten-Schule seit2013
  • Aktuelles ProfilSchule im Profil Transfer
  • SchulformGrundschule mit gebundenem Ganztag
  • Schüler*innenzahl550
  • SchulleitungPhilipp Lorenz, Derya Ulaş-Emirli
  • Kulturagent*in Anne Krause
  • KulturbeauftragteAlexandra Wenck, Mechthild Vanassche
  • Websitehttps://www.wedding-schule.de/

Schule

Wedding-Schule

Welche fünf Adjektive fallen Ihnen ein, wenn Sie Ihre Schule beschreiben? 

bunt, lebhaft, kreativ, herausfordernd, wertschätzend

Warum sind Sie Kulturagenten-Schule geworden? 

Das Kulturagentenprogramm erscheint uns mit seinen Unterstützungsmechanismen als eine wirklich ausgereifte Konzeption, um den Bereich Kultur zu einem profilbildenden Element der gesamten Schulentwicklung zu machen.

Was hat sich an Ihrer Schule seit Programmbeginn verändert?

Neben der Einführung neuer Funktionen (Kulturbeauftragte) und den durchgeführten Projekten hat sich eine deutliche Professionalisierung im kulturellen Bereich gezeigt, insbesondere im Hinblick auf die Beschäftigung mit der eigenen Konzeption kultureller Arbeit.

Was ist für Sie das Besondere an der Zusammenarbeit mit Kulturagent*innen?

Die Zusammenarbeit mit der Kulturagentin ist aus unserer Sicht das Herzstück des Projekts. Die unmittelbare Unterstützung und die so wichtigen Denkprozesse, die durch den Blick von Außen hergestellt werden, machen eine nachhaltige Entwicklung überhaupt erst möglich. Sie gewährleisten eine breite Aufstellung der Schule mit Projekten und damit eine starke Beschleunigung der Entwicklung des Kulturbereichs in der Schule.

Wie stellen Sie sich die Zukunft Ihrer Schule mit Blick auf die Kulturelle Bildung vor?

Unsere Schule hat mehrere Profile, um auf Herausforderungen unseres Umfelds zu reagieren. Ein Punkt ist der Kulturbereich. Wir wünschen uns, hier eine Entwicklung zu vollziehen, um diesen Bereich als Hauptprofil ausbauen zu können.

Die Sichtbarkeit nach außen und innen soll merkbar erhöht werden. Hierzu planen und hoffen wir auf weitere gewinnbringende und wirksame Kulturprojekte, sodass wir unser Wissen und unsere Erfahrungen in Zukunft auch andere Schulen weitergeben können.

 

Die Fragen wurden beantwortet von: Philipp Lorenz, Schulleiter der Wedding-Schule