graphic
graphic
graphic
Anna-Seghers-Schule

Auf einen Blick:

  • AdresseRadickestraße 43, 12489 Berlin
  • BezirkTreptow-Köpenick 
  • Kulturagenten-Schule seit2011
  • Aktuelles ProfilSchule im Profil Referenzschule
  • SchulformGemeinschaftsschule
  • Schüler*innenzahlca. 1300
  • SchulleitungAngelika Jurczyk
  • Kulturagent*in Maja-Lena Pastor
  • KulturbeauftragteBastian Buchtaleck, Annett Friedrich, Ricarda Mikulcak 
  • Websitehttps://www.anna-seghers-schule.de/

Schule

Anna-Seghers-Schule

Welche fünf Adjektive fallen Ihnen ein, wenn Sie Ihre Schule beschreiben?

gemeinschaftlich, bunt, warmherzig, offen, schülerorientiert

Warum sind Sie Kulturagenten-Schule geworden?

Kultur wurde an unserer Schule schon vor der Teilnahme am Landesprogramm Kulturagenten für kreative Schulen Berlin großgeschrieben. Unser Ziel war es, das kulturelle Leben als tragende, fest verankerte Säule an unserer Schule noch deutlicher für alle Kolleginnen und Kollegen zu etablieren.

Was hat sich an Ihrer Schule seit Programmbeginn verändert?

Seit Programmbeginn haben sich feste Strukturen gebildet, die gewährleisten, dass wir regelmäßige, jahrgangs- und fächerübergreifende kulturelle Großprojekte stemmen können. 

Darüber hinaus gibt es im Kollegium mittlerweile ein Bewusstsein dafür, dass von allen bisherigen und auch von den kommenden kreativen Projekten unsere Schule im Ganzen, aber auch jede*r einzelne profitiert.

Was ist für Sie das Besondere an der Zusammenarbeit mit Kulturagent*innen?

Der Kulturagent
Beflissen
und kulturell bewandert
im Schulischen geschult
Gesamtkonferenz, Schulkonferenz, Schulhilfekonferenz, Fachkonferenz, Teamsitzungen
sind keine Fremdworte
Denkt wie ein Lehrer – in genau definierten Bahnen – auf zielführenden Schienen
Denkt wie ein Künstler – frei, wild, kreuz und quer
Moderiert und nähert an
Zwei Welten zu vereinen
Wie Planeten, die sich umkreisen und nie treffen würden
Bringt zusammen, was zusammengehört
Ist die Gravitation in unserem schulisch-kulturellen Universum
Unser Kulturagent
Unsere Kulturagentin.

Wie stellen Sie sich die Zukunft Ihrer Schule mit Blick auf die Kulturelle Bildung vor?

Wir wollen auch in Zukunft jahrgangs- und fächerübergreifende, künstlerische (Groß-) Projekte durchführen können – ohne uns dafür auszubeuten, denn Kultur gibt es nicht umsonst!

Kultur braucht Zeit, Geld und persönlichen Einsatz. Da wir um den Wert Kultureller Bildung wissen, sind wir weiterhin bereit, überdurchschnittlichen persönlichen Einsatz zu zeigen. Wir erwarten, dass der Wert der Kulturellen Bildung auch von anderen Bildungsbeteiligten anerkannt wird in Form von zusätzlichen zeitlichen, personellen und finanziellen Mitteln.

Beantwortet von den Kulturbeauftragten der Anna-Seghers-Schule: Annett Friedrich, Bastian Buchtaleck, Ricarda Mikulcak