graphic
graphic
graphic
Was passiert wenn…?

Projektdetails:

Projekte

Was passiert wenn…?

Was passiert, wenn Tanz, Beatboxen und Malerei aufeinandertreffen? Wie kann eine prozessorientierte und interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Künstler*innen an Schule gelingen? Und wie kann Bewegung künstlerisch in den Unterricht eingebettet werden?

Am 19. Mai erhielten Besucher*innen praktische Einblicke in das aktuelle Projekt „Was passiert wenn…?“ sowie die langjährige Kooperation zwischen der Carl-von-Linné-Schule und den Künstler*innen von der Tanztangente / SuB Kultur e. V.

Nach einer kurzen Lecture-Performance der Schüler*innen des 5. Jahrgangs, konnten Interessierte etwas über die kulturelle Schulentwicklung der sonderpädagogischen Förderschule in Lichtenberg erfahren und in einem künstlerischen Workshop mit Christina Wüstenhagen eigene Erfahrungen sammeln. Zudem gab es Zeit für Fragen und den gemeinsamen Austausch.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Fortbildungsreihe re:ferenzen/re:sonanzen statt: eine
Veranstaltungsreihe für ein Mit- und Voneinanderlernen im Kulturagentenprogramm. Im Programm Kulturagenten für kreative Schulen Berlin gibt es 22 Referenzschulen Kultur. Das sind durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin zertifizierte Schulen mit einem umfangreichen und vielseitigen künstlerischkulturellen Schulprofil, die sich als Multiplikatorinnen verstehen. Klicken Sie hier, um mehr zu lesen.