graphic
graphic
graphic
Nehring tanzt!

Projektdetails:

Einblicke in die Praxis

Nehring tanzt!

Ein Film mit Lehrer*innen der Nehring-Grundschule und TanzZeit e.V.

Die Nehring-Grundschule ist seit 2016 Teil des Kulturagenten-Programms – zunehmend arbeitet sie mit alternativen Unterrichts-Methoden, um den Schüler*innen alternative Lernzugänge anzubieten: Tanz, Theater, Musik, Raumgestaltung und Museen als Lernorte gehen dabei über das rein kognitive Lernen hinaus.

Der Verein TanzZeit ist ein wichtiger Partner der Schule. Pro Schuljahr begleiten die Tanzvermittler*innen mindestens drei Klassen über den Zeitraum eines Halbjahres in einem der Kernfächer. Startpunkt der Zusammenarbeit war das Projekt „Tanz mir die Eins“ im Jahr 2017, dieses wurde inzwischen mit den verschiedensten Themen fortgesetzt – wobei Inhalte der Fächer Deutsch, Mathematik und Sachkunde tänzerisch erforscht werden, die Kinder aber auch zum sozialen Miteinander in Resonanz gehen.

Die Schule ist der Überzeugung: „Der zeitgenössische Tanz bietet Raum, die verschiedenen Lebensrealitäten der Schüler*innen in ihren sozialen und politischen Bezügen differenziert zu thematisieren und künstlerisch zu gestalten. Zudem ermöglicht der ganzheitliche Ansatz des zeitgenössischen Tanzes, die Welt „mit allen Sinnen“ wahrzunehmen. Dadurch werden gesellschaftlich relevante Begriffe und Themen für die Schüler*innen weit über das verstandesmäßige Wissen hinaus erlebbar. Darüber hinaus fördert er ihre Fähigkeit, sich SELBST und dem GEGENÜBER mit Empathie zu begegnen.“

Was erfahren unsere Schüler*innen in der Zusammenarbeit mit den Tänzer*innen? Eine Gruppe von sieben Pädagog*innen und einer Choreografin begaben sich in einen Selbstversuch des Rollentauschs. Eine Regisseurin und Kinder der Schule beobachteten das Tanz-Projekt der Erwachsenen mit der  und hörten ihnen bei den eigenen Beobachtungen zu.

Lehrer*innen: Daniela Bösing, Katharina Getschmann, Karo Streck, Katrin Drescher, Nicole Jezewski, Sabine Raasch, René Bartels

Chroreografin: An Boekmann

Dokumentation und Schnitt: Anja Scheffer und Kinder der Nehring-Grundschule